Tod von Gorch-Fock-Kadettin: Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen im Fall Jenny Böken wieder auf

By SPIEGEL ONLINE
2019.06.07. 15:39
167
(Vote: 0)

Die Gorch-Fock-Kadettin Jenny Böken starb 2008 auf hoher See. Ein Unfall, sagten die Ermittler bisher. Doch nun prüfen Kieler Staatsanwälte, ob es nicht anders gewesen sein könnte.



SPIEGEL ONLINE - Tod von Gorch-Fock-Kadettin: Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen im Fall Jenny Böken wieder auf
Ältere artikel
  • Nouveau En 20 dernières minutes
  • Nouveau En 25 dernières minutes
  • Die Bundesanwaltschaft übernimmt die Ermittlungen im Fall des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke. Sie geht von einem Täter aus dem rechtsextremistischen Milieu aus. Lübcke war in der Nacht zum 2. Juni auf der Terrasse seines Hauses in Wolfhagen-Istha erschossen worden.
    Erschossener CDU-Politiker Lübcke: Bundesanwaltschaft geht von rechtsextremistischer Tat aus Rechtsextreme Prepper-Gruppe: Bundesanwaltschaft lädt Zeugen in "Nordkreuz"-Verfahren vor Warum die Bundesanwaltschaft den Fall Lübcke übernimmt 
  • Nouveau En 45 dernières minutes
  • Dans les 2 dernières heures
  • Ältere Nachrichten
    Wann übernimmt die Bundesanwaltschaft Ermittlungen? "Bei terroristischen Vereinigungen und bei Einzelfall-Taten mit besonderer Bedeutung", sagt ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam und erklärt die Besonderheiten im Fall Lübcke.
    Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus Fall Lübcke: Ermittler gehen von rechtsextremem Hintergrund von Stephan E. aus 
    Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen im Fall des erschossenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke übernommen. Zuvor war ein 45-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden, der Verbindungen in die rechtsextreme Szene haben soll.
    Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus Fall Lübcke: Ermittler gehen von rechtsextremem Hintergrund von Stephan E. aus 
    Tödlicher Busunfall in Indonesien durch Streit zwischen Fahrgast und Fahrer +++ Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen im Fall Lübcke +++ Argentinien und Uruguay: Strom läuft wieder +++ Die News des Tages im stern-Ticker.
    ka-news-plus: Warum es auf ka-news.de jetzt zusätzlich Artikel zu kaufen gibt Acht Menschen sterben bei Flüchtlingsboot-Unglück vor der Türkei News des Tages: Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen im Fall Lübcke 
    Die Polizei nahm am Wochenende einen Mann fest, der möglicherweise den Regierungspräsidenten von Kassel erschossen hat. Nun hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen an sich genommen. Was weiss man über den Verdächtigen? Wie reagieren Politiker auf dessen Verhaftung, und welche Hinweise gibt es für ein rechtsextremes Motiv?
    Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus Fall Lübcke: Ermittler gehen von rechtsextremem Hintergrund von Stephan E. aus 
    Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen im Fall des vor zwei Wochen erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke übernommen. Das sagte eine Sprecherin der Behörde am Montag in Karlsruhe und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Am Wochenende war ein 45-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden, der Berichten zufolge Verbindungen in die rechtsextreme Szene gehabt haben
    Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus Fall Lübcke: Ermittler gehen von rechtsextremem Hintergrund von Stephan E. aus 
    Ein 45 Jahre alter Mann soll Nordhessens Regierungspräsidenten in den Kopf geschossen haben. Die Öffentlichkeit wartet auf weitere Informationen. Führt die Spur tatsächlich in die rechte Szene? Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen übernommen.
    Kasseler Politiker - Mordfall Lübke: Generalbundesanwalt geht von rechtsextremen Hintergrund aus Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus 
    Nac der Festnahme eines Tatverdächtigen im Fall des erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke übernimmt der Generalbundesanwalt die Ermittlungen. Dieser ist unter anderem für Terrorismus-Ermittlungen zuständig.
    Kasseler Politiker - Mordfall Lübke: Generalbundesanwalt geht von rechtsextremen Hintergrund aus Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus 
    Karlsruhe (dpa) - Nach dem tödlichen Schuss auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke und der Festnahme eines Tatverdächtigen hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen übernommen. Das sagte eine Sprecherin der Karlsruher Behörde am Montag. Zuvor hatten andere Medien wie der SWR darüber berichtet.
    Kasseler Politiker - Mordfall Lübke: Generalbundesanwalt geht von rechtsextremen Hintergrund aus Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus 
    Am Samstag war ein Verdächtiger im Fall des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke festgenommen worden. Nun bestätigt sich, dass der mutmaßliche Täter einen rechtsextremen Hintergrund hat. Der Generalbundesanwalt ermittelt.
    Kasseler Politiker - Mordfall Lübke: Generalbundesanwalt geht von rechtsextremen Hintergrund aus Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus 
    Die Generalbundesanwaltschaft hat laut Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" die Ermittlungen im Fall des erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke übernommen. Der Verdacht einer rechtsextremen Tat habe sich erhärtet.
    Kassel : Verdächtiger im Fall Lübcke hat Asylbewerberheim angegriffen Erschossener CDU-Politiker: Fall Lübcke: Ermittler gehen von "rechtsextremistischem Hintergrund" aus Fall Lübcke: Ermittler gehen von rechtsextremem Hintergrund von Stephan E. aus 
    So viel bislang für das Schulschiff «Gorch Fock» bezahlt worden ist - vielen Firmen fehlt bei der Sanierung viel Geld in der Kasse. Nun treffen sich erstmals die Gläubiger, und Streit ist programmiert.
    "Gorch Fock"-Affäre: Die Bundeswehr will ihr Geld zurück Kommt die „Gorch Fock“ aus dem Dock? Streit vor Gläubigerversammlung 

    Create Account



    Log In Your Account