SPD-Spitze fordert die Hartz-IV-Abkehr

By saarbruecker-zeitung.de | nachrichten
2019.02.10. 20:27
3
(Vote: 0)

Mit Ideen für mehr Sozialstaat und eine bessere Arbeitswelt wagt die Partei einen Befreiungsschlag. Die Union zürnt.



saarbruecker-zeitung.de | nachrichten - SPD-Spitze fordert die Hartz-IV-Abkehr
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Die SPD zieht einen Schlussstrich unter die Ära Schröder und distanziert sich von Hartz IV. Das klärt die politischen Fronten. Die Partei braucht eine andere Perspektive als die grosse Koalition und macht sich bereit für ein Linksbündnis.
Joghurt zu viel gegessen - Hartz-IV-Empfängerin darf nicht zur Armenspeisung "Sieht nicht gut aus": Coman erwischt es wieder links Horst von Buttlar: Der Capitalist: Die Arche Nahles: Warum der "neue Sozialstaat" der SPD nicht funktionieren wird 
Kurz nach dem SPD-Aufschlag zur Sozialstaatsreform kommen auch aus der CDU Hartz-IV-Reformvorschläge: Fünf Punkte umfasst der Plan, den Arbeitsmarktexperte Kai Whittaker jetzt vorlegte.
Joghurt zu viel gegessen - Hartz-IV-Empfängerin darf nicht zur Armenspeisung Gronau: „Ein Vulkan an der Seitenlinie“ "Illner"-Talk zu Hartz IV: Einladung zum Aufregen 
Nicht nur die SPD will den Sozialstaat neu ausrichten. Auch in der Union macht man sich Gedanken über die Zukunft etwa von Hartz IV - ihr Arbeitsmarktexperte Whittaker kommt aber zu anderen Ergebnissen. Was sagt die CDU-Chefin dazu?
Joghurt zu viel gegessen - Hartz-IV-Empfängerin darf nicht zur Armenspeisung E-Mobilität: Volkswagen verlangt Unterstützung der Politik "Illner"-Talk zu Hartz IV: Einladung zum Aufregen 
Nicht nur die SPD will den Sozialstaat neu ausrichten. Auch in der Union macht man sich Gedanken über die Zukunft etwa von Hartz IV - ihr Arbeitsmarktexperte Whittaker kommt aber zu anderen Ergebnissen.
Joghurt zu viel gegessen - Hartz-IV-Empfängerin darf nicht zur Armenspeisung "Illner"-Talk zu Hartz IV: Einladung zum Aufregen Lindner und Kipping gegen Nahles, doch die SPD-Chefin punktet mit Selbstironie 
Die SPD will das umstrittene Hartz IV in seiner jetzigen Form mit einem "Bürgergeld" ersetzen. Der Koalitionspartner hält von derlei Gedankenspielen wenig - und bringt einen eigenen Vorschlag in die Debatte ein.
Zahl der Wolfsangriffe auf Nutztiere stark gestiegen Grüne fordern Abzug der US-Atomwaffen Waiblingen/Remseck: Freie Wähler für den Einstieg in den Nordostring 
Nicht nur die SPD will den Sozialstaat neu ausrichten. Auch in der Union macht man sich Gedanken über die Zukunft etwa von Hartz IV - ihr Arbeitsmarktexperte Whittaker kommt aber zu anderen Ergebnissen.
Joghurt zu viel gegessen - Hartz-IV-Empfängerin darf nicht zur Armenspeisung Edtstadler unterstützt Kickls "Sicherungshaft"-Pläne "Illner"-Talk zu Hartz IV: Einladung zum Aufregen 
Die SPD-Spitze will einen "neuen Sozialstaat", ohne Hartz IV, dafür mit längerem Arbeitslosengeld. Der Chef der Wirtschaftsweisen, Schmidt, hat die Pläne jetzt kritisiert: Damit würde das "Rad wieder zurückgedreht".
Edtstadler unterstützt Kickls "Sicherungshaft"-Pläne Nasa will wieder auf den Mond - und dieses Mal für immer Die deutsche Regierung setzt die «Wirtschaftsweisen» unter Stress 
CDU-Chef Markus Söder hat die Ideen der SPD zu Sozialreformen und Grundrente scharf kritisiert: "Die Agenda 2010 hat ja einen Hintergrund gehabt, die war ja nicht Zufall. Hartz IV ist ein Erfolgsmodell.“
Joghurt zu viel gegessen - Hartz-IV-Empfängerin darf nicht zur Armenspeisung "Illner"-Talk zu Hartz IV: Einladung zum Aufregen Die Abkehr von Hartz IV – endlich ist die SPD wieder links 

Create Account



Log In Your Account