Nach Trumps Ankündigung: USA beginnen mit Truppenabzug aus Syrien

By n-tv-politik
2019.01.11. 11:11
2
(Vote: 0)

Die USA machen ernst: Nach der Ankündigung von Präsident Trump beginnen die Truppen mit dem Abzug aus Syrien. Aus Sicherheitsgründen bleibt der genaue Zeitplan geheim. Der Transport von militärischem Material ist aber bereits im Gange.



n-tv-politik - Nach Trumps Ankündigung: USA beginnen mit Truppenabzug aus Syrien
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Die Ankündigung eines zweiten Gipfels zwischen den USA und Nordkorea im Februar schürt neue Hoffnung auf einen Durchbruch bei der atomaren Abrüstung.
Ex-TSG-Spieler rettet Südkorea Fußball: Südkorea und Katar im Viertelfinale des Asien-Cups Südkorea und Katar im Viertelfinale des Asien-Cups 
Bei israelischen Luftangriffen in Syrien sind nach Angaben von Menschenrechtlern elf Menschen getötet worden. Es handele sich um den bisher schwersten Angriff Israels in Syrien, berichten israelische Medien.
Tausende verlassen IS-Hochburg in Syrien vor Offensive Indonesien: Mehrere Tote und Vermisste nach schweren Regenfällen auf Sulawesi Bombenanschlag in Syrien: Tote, Verletzte – Medien 
Brett McGurk trat aus Protest gegen Trumps angekündigten Syrien-Rückzug zurück. Er sieht große Risiken für amerikanische Truppen im Bürgerkriegsland
Sebastian Koch genervt von deutscher Filmkritik US-Kongress verbietet Trump Nato-Austritt Putin und Erdogan beraten über Lage in Syrien nach US-Abzug 
US-Präsident Donald Trump hat auch nach dem Selbstmordanschlag mit amerikanischen Todesopfern in Syrien den angekündigten Truppenabzug aus dem Land verteidigt. Seit seinem Amtsantritt vor zwei Jahren seien 99 Prozent des von der Terrormiliz Islamischer Staat gehaltenen Territoriums zurückerobert worden, sagte er am Samstag. „Irgendwann will man unsere Leute zurück nach Hause bringen.“ Doch
US-Haushaltsstreit: "Der Shutdown gefährdet das Leben von Kindern": So rechnen FBI-Agenten mit der Haushaltssperre ab Oberstes Gericht: US-Armee darf Transmenschen ausschließen NRW: Solinger Salafist offenbar in Syrien getötet 
Äußerst selten gibt Israel geheime Militäroperationen im Nachbarland Syrien preis. Nun hat die Regierung von Ministerpräsident Netanjahu offenbar mit dieser Linie gebrochen und Angriffe auf iranische Ziele in Syrien bestätigt.
Nach Israels Angriffen: Syrien droht mit Vergeltungsschlag auf Flughafen Tel Aviv Putin und Erdogan: Mehr als strategische Partner US-Präsident: Etappensieg für Trump bei geplantem Transgender-Verbot im Militär 
Das israelische Militär ist in der Nacht auf Montag Luftangriffe auf Syrien geflogen. Man greife derzeit Ziele der iranischen Al-Quds-Brigade in Syrien an, teilte das Militär mit. Zugleich warnte es das syrische Militär davor, im Gegenzug israelisches Staatsgebiet oder ihre Streitkräfte anzugreifen. Am Sonntag hatten die Israel erklärt, eine von
Putin und Erdogan: Mehr als strategische Partner Luftangriffe auf die Hamas - Israel reagiert auf Beschuss aus Gaza Bedrohung aus dem Iran: Israel testet neue Abwehrrakete 
Israels Ministerpräsident Benjamin Natanjahu hat nach dem erneuten Angriff der israelischen Luftwaffe auf Syrien das Bekämpfen der iranischen Militärpräsenz in Syrien als permanente Politik seines Landes bezeichnet. Dies berichtete die Kanzlei des israelischen Premiers.
Reaktion auf iranische Attacke: Elf Tote bei schweren israelischen Luftangriffen in Syrien Golanhöhen: Israel fängt mit "Iron Dome" Rakete über Skigebiet ab Syrien-Konflikt: Mehrere Tote bei israelischen Luftangriffen in Syrien 

Create Account



Log In Your Account