Gesundheits-Apps von der Kasse: Spahn will digitales Tempo

By shz.de: Home
2019.05.15. 17:36
5
(Vote: 1)

Mit der Online-Vernetzung geht es im deutschen Gesundheitswesen seit langem nur schleppend voran. Dabei machen global agierende Anbieter schon mobil. Der Minister will mehr Druck für weitere Fortschritte machen.



shz.de: Home - Gesundheits-Apps von der Kasse: Spahn will digitales Tempo
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Jens Spahn fördert Apps auf Rezept. Wichtiger wäre es, alle Gesundheitsdaten elektronisch zu speichern. Doch was in Estland Alltag ist, löst hier Horrorvorstellungen aus.
Jens Büchners Tochter nach Mallorca-Besuch: „Papa, ich vermisse dich so schrecklich doll“ Münster: Vorbild für digitale Bildung Digitale Transformation: So machen Sie Anwendungen fit für die Digitalisierung 
Dillinger Ausschussmitglieder wenden sich zum wiederholten Mal ans Staatliche Bauamt. Auf der Fristinger Umgehung soll Tempo 70 gelten. Denn es gibt immer wieder Unfälle.
Pendler-Parkplatz wird schneller fertig als geplant Rekordtransfer des FC Bayern: Bericht: Lucas Hernández schneller fit als erwartet 
Telefonieren und SMS-Schreiben sind bei einem Mobiltelefon wichtig. Noch interessanter sind aber die kleinen zusätzlichen Programme, „Apps“ genannt. Die Volkshochschule (VHS) Saarlouis bietet dazu ab Montag, 3. Juni, den Kurs „Apps fürs Smartphone“ an.
250 Firmen mit dem Handy kaufen [premium] Umweltbonus fürs E-Auto: So gibt es 4.000 Euro vom Staat! Wie teuer ist 1 Cent?  
Vor kurzem fand der Eurovision Song Contest in Tel Aviv statt. Die dazugehörige App hat es in den Charts sofort nach oben geschafft. Ebenfalls erfolgreich ist in dieser Woche ein Messaging-Dienst.
Schlafüberwachung mit der Apple Watch: Mein Ratgeber für die Smartwatch Jens Spahn: Der digitale Patient Statt 5,49 Euro aktuell kostenlos: Mit dieser Android-App kann man die deutsche Sprache lernen 

Create Account



Log In Your Account