Fast fünf Jahre Haft - Mutter (24) schüttelte Baby an Silvester zu Tode

By Bild.de
2019.05.15. 18:33
6
(Vote: 0)

Eine junge Mutter hat in der Silvesternacht 2017 ihr Baby zu Tode geschüttelt.Foto: Olaf Rentsch



Bild.de - Fast fünf Jahre Haft - Mutter (24) schüttelte Baby an Silvester zu Tode
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Heiko Gärtner und Tobias Krüger wandern seit fünf Jahren durch Europa. Kurz vor der Europawahl erzählen sie, wie sie den Kontinent erlebt haben, wo es am schönsten ist und wie sich ihre Meinung über Deutschland verändert hat.
Xiaomi Mi 9 in Deutschland kaufen: Bei MediaMarkt zum Bestpreis erhältlich NRW: Vorfahrt genommen: Fünf Schwerletzte in Brilon Europa in Zahlen 
Bei Vergehen drohen bis zu fünf Jahre Haft: In Brasilien ist die Diskriminierung von Homo- und Transsexuellen ab sofort strafbar. Der Präsident des Landes hatte sich immer wieder homophob geäußert.
Verein Fußballfans gegen Homophobie: Ein Banner wandert durch Europa Besuch aus Südamerika: Theater um deutsche Siedler in Brasilien Skandal in Brasilien - Adoptionskinder in Einkaufszentrum angeboten 
Rund 35 Jahre nach seinen Taten ist ein Serienmörder im US-Bundesstaat Florida am Donnerstag hingerichtet worden. Robert Long war 1985 zum Tode verurteilt worden, weil er ein Jahr zuvor eine junge Frau ermordet hatte.
News des Tages: 102-jährige Bewohnerin von französischem Altenheim unter Mordverdacht News des Tages: SpaceX-Rakete bringt 60 Internet-Satelliten ins All News des Tages: Theresa May gibt ihren Rücktritt vom Parteivorsitz bekannt 
Bisher drohten Wikileaks-Gründer Julian Assange in den USA bis zu fünf Jahre Haft. Zu den bisherigen Anschuldigungen wegen Verschwörung zur Attacke auf Regierungscomputer kommen nun weitere Anklagepunkte wegen Verstössen gegen Anti-Spionage-Gesetze dazu.
Mississippi: Richter stoppt strenges Abtreibungsgesetz "Angriff auf die Pressefreiheit": Klage gegen Assange bringt Journalisten auf Ausweitung der US-Anklage gegen Assange stößt auf Kritik 
Als der Wikileaks-Gründer sein Asyl in der Londoner Botschaft von Ecuador verliert, stellen die USA einen Auslieferungsantrag. Doch sie beschwichtigen: Assange drohten nur fünf Jahre Haft. Nun verschärft die US-Justiz ihre Anklage um das Delikt Spionage. Nun geht es um 170 Jahre.
Starkregen und Hochwasser drohen wieder - für den Sommer warnen Experten vor Extrem-Hitze Volksparteien drohen Verluste: Vor Europawahl: Union und SPD warnen vor Nationalisten Starkregen und Hochwasser drohen - dann warnen US-Experten vor einer Extrem-Hitze 
Ein Gericht in Schweden hat Eltern eines eineinhalb Jahre alten Mädchens zu drei Monaten Haftstrafe verurteilt, weil sie ihre Tochter mit veganer Ernährung fast verhungern ließen. Das schreibt am Donnerstag das Portal „The Local”.
Das müssen Sie beim Hundefutterkauf wissen Radikale Ernährungslehre ist weder gesund noch rettet sie die Welt: Die Märchen der Veganer Taxi-Schock: Eltern fahren mit Baby nach Geburt heim - dann machen sie Fehler 
Läuft es diesmal an Silvester besser in der Markthalle? 2018 mussten viele Feiernde draußen bleiben, obwohl drinnen viele Plätze leer waren. Nun sieht sich die Stadt in „guten Gesprächen“ mit dem Betreiber. 
Bonn (dpa/lnw) - Das Bonner Landgericht hat am Donnerstag einen 50-jährigen Dauercamper aus Königswinter wegen besonders schwerer Brandstiftung und schwerer Körperverletzung zu sechs Jahren Haft verurteilt. Er hatte seine Freundin (50) im September 2018 mit Benzin übergossen und so in Brand gesetzt. Sie überlebte schwer verletzt.
Leute: Promi-Geburtstag vom 26. Mai 2019: Lenny Kravitz Promi-Geburtstag vom 26. Mai 2019: Lenny Kravitz Rockstar und Designer: Promi-Geburtstag vom 26. Mai 2019: Lenny Kravitz 
Die junge Ärztin Annika Berger hat Blutkrebs. Erst vor fünf Monaten ist sie Mutter geworden. Ihre Tochter sehen darf sie allerdings nicht. Kein Wunder also, dass sie alles dafür tut, gesund zu werden. Doch der Weg ist lang – denn zunächst braucht sie eine Stammzellspende ihres genetischen Zwillings.
Familiendrama bei Pforzheim: Mann soll Ehefrau und Sohn getötet haben Familienvater soll Frau und Sohn getötet haben Bei Lenzburg AG vermisst: «Wir müssen vom Schlimmsten ausgehen» 
70 Jahre Grundgesetz, Zeit für eine Huldigung: Karlsruhe-Korrespondent Dietmar Hipp hat fünf Artikel ausgewählt - und erklärt, warum sie entscheidend sind: von Menschenwürde bis Pressefreiheit.
Grundgesetz: Copyright: Grundgesetz Tragödien am Mount Everest: Schon fünf Tote - weil sie im „Stau“ ausharren müssen Sie waren irgendwie untypisch – diese fünf Fussballer werden der Super League fehlen 
Über viele Jahre hinweg soll eine Frau den Mord an ihrem Mann geplant haben, um an sein Erbe zu kommen. Sie wurde zur Giftmischerin. Vor Gericht wird klar: Es war nicht ihre erste derartige Tat. Und es war nicht der erste Ehemann, der zu ihrem Opfer wurde.
NRW: 57-Jährige stirbt nach Auffahrunfall auf der A3 USA erheben neue 18-Punkte-Anklage gegen Julian Assange Wikileaks-Gründer Julian Assange drohen bis zu 175 Jahre Haft! 
München (dpa) - In einem Prozess um vergiftetes Essen ist eine Frau zu zehneinhalb Jahren Haft wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Das Landgericht München verurteilte die 74-Jährige außerdem wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft hatte ihr vorgeworfen, ihrem Ehemann Frostschutzmittel in den Kartoffelsalat gemischt zu haben. Nach Ansicht der Ermittler wollte sie
Wikileaks-Gründer Julian Assange drohen bis zu 175 Jahre Haft! Mordversuch: Pärchen geht spazieren - plötzlich wird Mann niedergeschossen Mordversuch: Paar geht spazieren - plötzlich wird Mann niedergeschossen 
Marie Nasemann arbeitet auch zehn Jahre nach "Germany's Next Topmodel" noch in der Modebranche – doch eine Sache hat stark verändert. Denn sie hat der Fast-Fashion-Industrie den Kampf angesagt. Wir haben Marie zum Interview über Nachhaltigkeit getroffen.
Jetzt gibt es auch eine Gedenk-Broschüre für Diakonisse Marie Runkel Neu im Netz: So also sieht der „Bachelorette“-Trailer aus! Was das Theater mit der OB-Kandidatin Eva Weber zu tun hat 
Ein deutsch-tunesischer UN-Experte, der fast zwei Monate lang in Tunesien inhaftiert war, ist zurück in Deutschland. Moncef Kartas habe das nordafrikanische Land verlassen und befinde sich "in Sicherheit", teilte der deutsche Botschafter bei der UNO, Christoph Heusgen, am Mittwoch in New York mit. UN-Sprecher Stéphane Dujarric sagte später, Kartas sei
„Neokoloniales Gehabe in der EUdssR“: AfD-Experte erklärt europäische Politik Nach Bundesligaspiel: Vergewaltiger aus Fanzug zu Haft verurteilt Mönchengladbach - Fanzug-Vergewaltiger muss fast 4 Jahre in Knast 
Fünf Jahre lang erwarten Verbraucher im Durchschnitt Aktualisierungen für die Sicherheit und das Betriebssystem ihres Smartphones. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Hopp im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hervor.
Die Leipziger Kitainitiative: Nach wie vor gibt es genug verzweifelte Eltern Der ADFC Leipzig: Ein effektives Radnetz ermöglicht einen Radverkehrsanteil von 35 % Umfrage: Fast jeder zweite Deutsche für Widerspruchslösung bei Organspende 
Am kommenden Sonntag werden die Karten in der Karlsruher Politiklandschaft wieder neu gemischt. Bis dahin nutzen die Parteien und Wählervereinigungen aber noch einmal die Gelegenheit, mit ihren Wahlprogrammen auf Stimmenfang zu gehen. Doch wie haben sich die Programme über die vergangenen fünf Jahre verändert? Konnten die Fraktionen ihre Versprechen halten?
Wie ich wähle Open-Air-Sommer in Karlsruhe: Hier können Sie unter freiem Himmel feiern - die Feste im Überblick 30. Karlsruher Brigandefeschd auf dem Friedrichsplatz: Kulinarisches Essen, Kinderschminken und viel Musik zum Jubiläum 
Es war versuchter Totschlag, sagt die Staatsanwältin. Sie forderte am Mittwoch neun Jahre Haft für Victor C. (31). Der Tagesvater soll einen Jungen misshandelt haben – ohne erkennbares Motiv.  
Mönchengladbach - Fanzug-Vergewaltiger muss fast 4 Jahre in Knast Wikileaks-Gründer Julian Assange drohen bis zu 175 Jahre Haft! Es drohen 170 Jahre Haft: US-Justiz verschärft Anklage gegen Assange 

Create Account



Log In Your Account