• Dans les 2 dernières heures
  • Die Bundesregierung verhängt Medienberichten zufolge neue Sanktionen gegen den Iran. Grund sei der Verdacht, dass der Geheimdienst des Landes Anschläge in Europa verübt und weitere geplant habe, berichten die „Süddeutsche Zeitung“, „NDR“ und „WDR“ am Sonntagabend.
    Medienbericht: Bundesregierung plant offenbar Sanktionen gegen Iran Reaktion auf Spionage: Bundesregierung plant Sanktionen gegen Iran Unternehmen drohen in Deutschland für die Befolgung der Iran-Sanktionen hohe Geldbußen
    Laut dem Leiter des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Sergej Solomatin, haben Kämpfer von Terrormilizen am Sonntag Ortschaften in den Provinzen Latakia und Hama beschossen.
    Israel fängt syrische Rakete ab Syrische Luftabwehr wehrt israelischen Angriff im Süden des Landes ab – Sana Italien will 30 Ex-Terroristen aus dem Ausland zurückholen
    Ältere Nachrichten
    Laut Angaben der japanische Raumfahrtagentur Jaxa könnte einer ihrer Satelliten in Zukunft in der Lage sein, künstliche Sternschnuppen zu erzeugen, meldet das Portal RP-Online.
    Kleiner: Das ist bei Ikea in Japan ganz anders Künstliche Intelligenz - Facebook zahlt 7,5 Millionen Dollar Künstliche Befruchtung: "Seid fruchtbar und mehret euch!"
    Facebook arbeitet zur Vermeidung von Wahl-Manipulation künftig mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen, wie die Agentur Reuters am Sonntag mitteilte.
    Caprine - Facebook-Messenger als Desktop-Anwendung nutzen Facebooks Co-Chefin Sandberg startet Charme-Offensive Qualität der Kitas im Blickpunkt
    Ein Brand hat in der US-Hauptstadt Washington D.C. die Nachrichten-Studios der TV-Sender Fox News, MSNBC und C-SPAN beschädigt, meldet das Portal The Hill.
    Citroen wird beschädigt – Verursacher flüchtet Ryan Adams: Details zu drei (!) neuen Alben Auspuffrohr beschädigt Auto
    Israels Ministerpräsident Benjamin Natanjahu hat nach dem erneuten Angriff der israelischen Luftwaffe auf Syrien das Bekämpfen der iranischen Militärpräsenz in Syrien als permanente Politik seines Landes bezeichnet. Dies berichtete die Kanzlei des israelischen Premiers.
    Somalia: Mehr als 50 Extremisten bei US-Luftangriff getötet US-Luftangriff in Somalia tötet mehr als 50 Islamisten US-Koalition soll 20 Zivilisten in Ost-Syrien getötet haben
    Wertgegenstände mit einem geschätzten Geldwert von über einer Million Dollar sind bei Ausgrabungen in Usbekistan gefunden worden. Seit etwa 80 Jahren galten diese als verloren, berichtet das usbekische Nachrichtenportal kun.uz.
    Pärchen mit fremdem Auto auf Drogenfahrt Politische Prozesse: Nur drei Francs für Krawtschenko Menstruation - Regelmäßig teuer: Wie viel die Periode kostet
    Bewaffnete Kämpfer haben am Sonntagmorgen eine Basis der UN-Friedensmission in Mali (MINUSMA) in der Gemeinde Aguelhok im Norden des Landes angegriffen, wobei acht Blauhelmsoldaten ums Leben gekommen sind. Dies geht aus einer Mitteilung der Mission hervor, die auf ihrem Facebook-Account veröffentlicht ist.
    Opfer stammen aus dem Tschad: Zehn Blauhelme in Mali getötet Angreifer töten zehn Blauhelmsoldaten in Mali Mali: Mindestens zehn Blauhelm-Soldaten getötet
    Laut Polizeiangaben Nordirlands könnte der Autobombenanschlag in Derry von einer Splittergruppe der militanten Untergrundorganisation IRA durchgeführt worden sein, meldet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (faz) am Sonntag.
    Zwei Festnahmen nach Autobombenanschlag in Nordirland „Neue IRA“ unter Verdacht: Zwei Festnahmen nach Autobombenanschlag in Nordirland Anschlag in Nordirland: Polizei verdächtigt "New IRA"-Mitglieder
    In dem seit rund vier Wochen anhaltenden Haushaltsstreit hat der US-Präsident Donald Trump seine Bereitschaft verkündet, den oppositionellen Demokraten beim Programm zum Schutz Hunderttausender sogenannter Dreamer, die als junge Menschen illegal ins Land kamen, vor einer Abschiebung entgegenzukommen. Das berichtet das Weiße Haus.
    Shutdown in Amerika: Trump teilt gegen Demokraten aus Neuer Schlagabtausch zwischen Trump und Demokraten im Haushaltsstreit Kältewelle auch in den USA - Trump wünscht sich „etwas von diesem altmodischen Klimawandel“
    Der 97-jährige Ehegatte von Königin Elizabeth II., Prinz Philip, hat sich zwei Tage nach seinem Verkehrsunfall wieder ans Steuer eines Autos gesetzt und war dabei nicht angeschnallt, meldet die britische Boulevardzeitung The Sun am Sonntag.
    Prinz Philip: Royal entschuldigt sich nicht für den Unfall Prinz Philip schockt nach Unfall mit gefährlicher Verkehrssünde Kultur: Prinz Philip angeblich wieder am Steuer
    Ein 39-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen in einer Bar im Karlsruher Stadtteil Oberreut getötet worden. Dies geht aus einer gemeinsamen Mitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe hervor.
    Mann in Kneipe in Karlsruhe erschossen Polizei fahndet nach Täter - Mann (39) in Karlsruher Bar erschossen "Wir-Gefühl" statt plumpem Slogan: Stadtmarketing will Marke "Karlsruhe" durch Erlebnisse stärken
    Die deutsche Biathletin Franziska Preuß hat beim Massenstart in Ruhpolding den Zielsprint gewonnen. Damit darf sich die 24-Jährige über ihren ersten Weltcup-Sieg freuen, berichtet am Sonntag das Portal sport1.de.
    Bitte merken: Clément Noël Skispringen - Kraft holt in Zakopane ersten ÖSV-Sieg seit 2017 Kraft beendet seine Durststrecke
    Der Waffenkonzern Rheinmetall droht der Bundesregierung nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ mit einer Klage. Grund dafür ist der Lieferstopp für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien, den Kanzlerin Merkel nach der Ermordung des Journalisten Khashoggi angekündigt hat.
    Rheinmetall will Schadenersatz von Bundesregierung Bericht: Rheinmetall will Schadenersatz wegen Rüstungsembargos für Saudi-Arabien Exporte eingebrochen: Rheinmetall droht Bundesregierung mit Klage wegen Rüstungs-Embargo
    Die Unionsfraktion will als Konsequenz aus dem jüngst bekanntgewordenen massenhaften Daten-Diebstahl von mehr als 1000 Politikern und Prominenten gesetzliche Verschärfungen durchsetzen, wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtet.
    Cyberkriminalität: Union will höhere Strafen für Datendiebstahl Bei Einsatz für Terrormiliz: Union will islamistische Gefährder ausbürgern Terrorismus: Union will islamistische Gefährder ausbürgern
    Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Bahram Qassemi vermutet hinter der Festnahme eines angeblichen iranischen Spions in Deutschland am vergangenen Dienstag einen Versuch, die europäisch- iranischen Beziehungen zu zerstören. Dies meldete die Nachrichtenagentur ISNA am Sonntag.
    Als Kreisky im Iran die US-Geiseln befreien wollte Tragödie im Ural: Russlands Ermittlungskomitee kommentiert IS-„Bekenntnis“ Mutmaßlicher Spion bei der Bundeswehr festnehmen
    Bei einem Anschlag auf den Konvoi des Gouverneurs der ostafghanischen Provinz Logar sind nach Behördenangaben mindestens 15 Menschen getötet worden. Die Nachrichtenagentur Pajhwok berichtet auch über Verletzte, ohne nähere Angaben zu machen.
    Keine Raserfotos mehr - Anschlag auf Blitzer in Dresden Mehr als 100 Tote bei Schiffsunglück vor libyscher Küste befürchtet Bogotá macht ELN-Guerilla verantwortlich

    © 24press.de - ALL RIGHTS RESERVED

    Create Account



    Log In Your Account